TEAM

Mgr. Jakub Kučera

E-Mail: jakub.kucera@brizatrubac.cz
 


Spezialisierung


Ausbildung

  • Juristische Fakultät der Karlsuniversität (2017)
  • Stockholm University (2016)

Spezialisierung

Transaktionsberatung, Rechtsverhältnisse zu Immobilien, Gerichts- und Schiedsgerichtsverfahren, Gesellschaftsrecht

Sprachen

  • Tschechisch
  • Englisch

Professionelle Qualifikation

  • Advokát (tschechischer Rechtsanwalt (2021)

Mitgliedschaften

  • Tschechische Rechtsanwaltskammer

Frühere Tätigkeiten

  • BADOKH, Praha (2014 – 2022)

Jakub ist Rechtsanwalt bei der Rechtsanwaltskanzlei Bříza & Trubač. In seiner Praxis widmet er sich vor allem der Transaktionsberatung, den Rechtsverhältnissen zu Immobilien sowie der Streitenagenda. Darüber hinaus gewährt Jakub den Klienten auch Rechtsberatung im Bereich des Baurechts.

Im Rahmen seiner bisherigen Tätigkeit beteiligte er sich an einer Reihe wesentlicher Immobilienprojekte (z.B. Akquisition und Verkauf von Bürogebäuden, logistischen Anlagen, Brownfields sowie Erholungsanlagen und -geländen). Jakub unterstützte auch mehrere wesentliche inländische und grenzüberschreitende Verschmelzungen und Akquisitionen, insbesondere im Bereich der Energiewirtschaft. Ferner war er Mitglied von Juristenteams, die sich mit Gerichtsstreiten vor allem im Bereich des Zivil-, Handels-, Arbeits- und Energiewirtschaftsrechts beschäftigten.

Referenzen

Im Rahmen seiner Praxis unterstützte Jakub u.a.:

  • die Bohemia-Energy-Gruppe bei umfangreichen Akquisitionen sowohl auf dem Energienmarkt, als auch auf weiteren Märkten;
  • die SEBRE-Gruppe bei umfangreichen Transaktionen auf dem Immobilienmarkt;
  • die Gesellschaft Green Horizon Renewables bei einem grenzüberschreitenden Verkauf eines Portfolios von Solarkraftwerken an die Enery-Energy-Gruppe;
  • die Vertretung eines Klienten in Streiten über die Beteiligung an der Gesellschaft (Streitwert von mehr als 1 Mrd. CZK);
  • die Vertretung eines Klienten in einem Streit aus einem Werkvertrag (Streitwert von mehr als 500 Mio. CZK).

Aktuell

Tomáš Munzar zur einschneidenden Rechtsprechung betreffend den Anspruch auf Vorsteuerabzu

Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs wird aller Wahrscheinlichkeit nach die Stellung tschechischer Gerichte zur Beurteilung des Anspruchs auf Vorsteuerabzug ändern.